Wo Flammen und Asche zu Hause sind

  Startseite
  Über...
  Archiv
 
Gefragt
 
200
 
Dialoge
 
Die gnadenlose Suche nach Mr.P.
 
Die Trottel und ihr Spielzeug
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    inutaishou
    - mehr Freunde



http://myblog.de/amardesto

Gratis bloggen bei
myblog.de





Boar --.--
*snief*
HATSCHOU!

Ich wei?, Selbstmitleid stinkt, aber mir gehts sooo dreckig --.-- Bin jetzt schon aus der Schule heim; viele sagten, es w?re besser, ich ginge. Und hier bin ich.
Bin nur kurz on; leg' mich sp?ter hin - auskurieren.

Nicht einmal schreiben konnte ich mehr; RS-Fehler ?ber RS-Fehler, weil mir einfach die Konzentration fehlte. Und in 90 Minuten 7 Taschent?cher verbraucht --.--

So langsam h?ngt mir dieses Wetter schlichtweg zum Hals raus.

[Edit]
Der Eintrag im Drachenodem war eigentlich aus'm ?rmel gezogen :p Kreahoch *g*
1.2.05 10:02


Werbung


Mein Tag...
...ist die H?lle. Im Winter.

Nachdem ich mich hinlegte, rief meine Mutter an, ich k?nne mir was zu essen machen etc. (heyho, immerhin hab' ich wieder Appetit!!!). Also gleich mal den Suppenpott rausger?umt und Pfanni-Kartoffelsnacks gemacht...ich musste meine Mutter nat?rlich erst fragen, wo die Suppensch?sseln steh'n...und als ich sie auf Arbeit anrief, war das wohl die schlimmste Warteschleifenmusik, die ich kenne...!!! Und so ungerelm??ig...
Danach wollt' ich mich eigentlich hinlegen. Mein Pech nur, dass sich grad DANN der Hermes-Versand entschied, die Pakete hier abzuliefern (die sind verd?chtig leicht <<""). Nachdem die Postbotin auch mitgekriegt hatte, dass ich Linksh?nder bin, zog sie vllig entgeistert ?ber meinen halbtoten Gesichtsausdruck wieder von dannen.
Dann hinlegen und Animes schaun'. In der Zwischenzeit hab' ich 3 Tee und insgesamt 2 Pfanni-Kartoffelsnacks (Kartoffelbrei mit Garten-, bzw. Fr?hlingsgem?se) verzehrt.
Nach dem enormen Verbrauch von Taschent?chern f?hlt sich meine Nase wegen dem Abwischen jetzt spiegelglatt an.
Schlie?lich kl?rte es ein wenig auf. Endlich wieder die Sonne zu sehen, die jetzt ?brigens gerade in einem satten Gelbton untergeht, gab mir Kraft.
Aber ich werde morgen wohl gleich daheim bleiben. Erstens kriegt so mein Astro-Lehrer nicht mit, dass ich mein Mondprotokoll nicht habe (es sei denn, es plaudert jemand Mein Husten und mein Schnupfen haben im Vergleich zu 10:00 Uhr stark nachgelassen, wor?ber ich sehr froh bin. Aber bis jetzt war's immer so, dass es am n?chsten Tag noch einmal leicht anschlug und deswegen bleib' ich daheim, obwohl es eigentlich recht fad sein kann, die ganze Zeit nur in die Flimmerkiste zu glotzen.
Meine Augen sind immer noch angeschwollen; das Drehen tut weh.
Werd' gleich mal nach der Post sehen und mich dann wieder wie eine Mistbiene in mein sch?nes, kuschliges Bett zur?ckziehen :3
Und dort auch bleiben, d.h. heute kein YIM etc.
Mag sein, dass ich sp?ter on kommen k?nnte, aber rechnet lieber nicht damit. Falls doch was ist, mein Handy ist an. Und ich w?rde mich ?ber Anrufe jeglicher Art freuen...wie gesagt, es ist fad. Und meine Mutter kommt vor 18 Uhr auf keinen Fall wieder, d.h. wenn mich jemand davor anruft, hab' ich meine Ruhe und das Festnetz ist auf jeden Fall frei.
Wie gesagt, ich kann hier nicht weg.
*nach Post schauen geht*
Bis sp?testens morgen.
...und bleibt gesund!!! >.
1.2.05 16:43


Mir ging's eigentlich gut...nur...als ich DAS las, wurde mir schlagartig ?bel...
Am liebsten w?r's mir, ich w?r' kalt. Total kalt. Nicht empf?nglich f?r irgendwelche W?rme in dieser Richtung.

...

Nunmehr ists mir wieder verboten.
Du sagtest, das sei es nicht...aber jetzt ist es das...damit ich Schlimmeres verhindere...obwohl mich die Sache an sich schon erheblich in die Knie zwingt...

...

Ich mach' meinen Kopf zu.
Athanasia, du hattest am 14.11. recht: Es ist eine Schw?che. Mehr nicht.
Und ich lebe in dieser Illusion.

...

In 10 Jahren soll angeblich die Klimakatastrophe eintreten, hab' ich grad gelesen...von mir aus kann sie morgen hereinbrechen und uns alle dahinraffen...
Und es w?r' mir sowas von schei?egal...
1.2.05 19:26


Mittwoch, 2. Februar, 09:46.
Penig, L. Str. ***.
Wohnstube.

"In einer Situation, in der Sie nicht genau wissen, wie es weitergehen soll, wollen Sie die Entscheidung dem Zufall ?berlassen. Das ist zwar der bequemste Weg, aber beileibe nicht der beste. Ziehen Sie einen Freund ins Vertrauen, der sich mit verzwickten Lagen auskennt. Er wird Sie nicht im Stich lassen."
(Harenberg, L?we 2005)

..."[ja, das wei? ich wirklich]"...

*dicht'*
Sie hat recht, sie hat recht ich spuck' dir ins Gesicht!
Vergiss' den Willen nach Sieg, denn siegen kannst du nicht!
Tret' dir in dein Hinterteil,
w?nsche dir ein letztes Heil,
jag' dich zu den Sternen hoch,
warte eine Zeit lang noch,
kommst du wieder runter,
wart', ich trete auf dich ein, frisch und munter.
So soll's sein:
Der Tritt dring ein,
heraus flie?t Blut.
Ich hasse dich, du Trauer/Wut.

~*~

Gesundheitlich bin ich heute wieder zur?ckgesprungen. Diese Nacht hat mich der Husten wieder erwischt und meine Nase ist verstopfter als vorher.
Werd' wohl ein Bad nehmen.
Bin gestern gleich 20:15 ins Bett (zum Vergleich: Meine reg?l?re Schlafenszeit liegt bei 22:22, bzw. 22:33), war m?de.
*noch ein wenig on bleib*
*sich dann wieder hinlegen geht*

~*~

Currently up!

~*~

Danke an meine Wut. Sie gab mir die Kraft, mit der ich sie eines Tages derma?en hart gegen die Wand rei?en werde, dass sie versiegt.
2.2.05 09:56


Meine K?rpertemperatur ist wieder leicht angestiegen...zugegeben, gestern ging's mir um diese Zeit besser als heute.
Hab' heut ein Bad genommen, dabei endlich einmal die Edda weitergelesen...er band den Strick um den Bart einer Ziege und um seinen Hoden und sie zogen um die Wette und schrien beide <<;; Ich bevorzuge andere Sportarten.

*rumgeister'*
2.2.05 17:46


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung